IMG_5049_edited.jpg

Haus- und Schulordnung

Jeden Tag kommen etwa 80 Kinder und Erwachsene in unsere Schule.

Sie treffen sich hier:

  • um sich kennen zu lernen,

  • um miteinander zu sprechen,

  • um zu lernen,

  • um zu spielen,

  • um zu feiern.

 

Dabei sollen sich alle wohl und sicher fühlen. Das gelingt uns gut, wenn wir fair und freundlich miteinander umgehen.

Auch ich kann helfen und dazu beitragen, dass wir alle gerne in unserer Schule sind:

  • Ich achte auf andere und verletze niemanden absichtlich!

  • Ich überlege, wie ich anderen helfen kann.

  • Ich lasse andere in Ruhe arbeiten, lernen und spielen.

  • Ich lache andere Kinder nicht aus und verspotte sie nicht.

  • Ich schließe meine Mitschülerinnen und Mitschüler nicht aus.

 

Wir sind eine Gemeinschaft und jeder bekommt einen Platz darin.

Für besonderes soziales Engagement verleihen wir jedes Jahr am Ende der vierten Klasse einen Sozialpreis.

 

Es gelten für uns alle folgende Regeln:

 

Regeln bei Unterrichtsbeginn:

  • Zur 1. Stunde: Buskinder können vom Bus aus in die Schule gehen und sich im Klassenzimmer aufhalten. Ebersbacher Kinder sollten frühestens 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulgelände sein und dürfen 5 Minuten vor Beginn in das Schulhaus. Bei Kälte und Nässe warten sie im Eingangsbereich.

  • Zur 2. Stunde: Alle Kinder warten im Eingangsbereich, bis eine Lehrerin sie auffordert, hereinzukommen. Vorher sollte das Schulgebäude nicht betreten werden, da der Unterricht nicht durch Lärm im Flur beeinträchtigt werden sollte.

  • Vor dem Klassenzimmer wechseln die Kinder ihre Schuhe (Hausschuhe) und hängen die Jacken an die für ihre Klasse vorgesehenen Haken.

 

Regeln bei Unterrichtsende:

  • Nach Unterrichtsschluss werden die Hausschuhe wieder ordentlich auf die Schuhregale zurückgestellt.

  • Die Ebersbacher Kinder machen sich unverzüglich auf den Heimweg, Buskinder begeben sich zur Bushaltestelle und warten hinter der Absperrung (Steine). Erst wenn der Bus steht und die aufsichtsführende Lehrerin ein Zeichen gibt, steigen die Kinder ein.

Regeln für das Verhalten im Flur:

  • Während des Schulvormittags verhalten wir uns in den Gängen so, dass wir die anderen beim Arbeiten nicht stören (nicht rennen, nicht lärmen).

 

Regeln im Klassenzimmer:

  • Zu Beginn der Stunde sitze ich auf meinem Platz.

  • Ich habe immer alles dabei, was ich zum Arbeiten brauche.

  • Wenn ich etwas sagen will, strecke ich.

  • Ich bin ruhig, wenn jemand spricht, und höre zu.

  • Ich beginne sofort mit meiner Aufgabe und arbeite zügig.

  • Ich renne und tobe nicht im Klassenzimmer herum.

  • Wir halten Ordnung in unserem Klassenzimmer.

  • Klassendienste führe ich zuverlässig aus.

  • Ich mache meine Hausaufgaben.

 

Regeln für die kleine Pause:

  • Wer nicht auf die Toilette muss, bleibt im Klassenzimmer.

  • Das Schulhaus darf nicht verlassen werden.

 

Regeln für die große Pause:

  • Alle Kinder verlassen das Schulhaus bei Pausenbeginn. Die Lehrerin verlässt als letzte das Klassenzimmer.

  • Schneeballwerfen sowie das Werfen von Holzspänen sind auf dem Schulgelände verboten.

  • Gegen Hauswände dürfen keine Bälle geworfen werden.

  • Das Klettern auf Bäume und das Abreißen von Ästen/ Pflanzen ist untersagt.

  • Wir verhalten uns in der Pause so, dass kein anderer gefährdet wird.

  • Die Pausenspielgeräte werden von demjenigen zurückgebracht, der sie zuletzt benutzt hat (Geräte nur bei gutem Wetter benutzen).

  • Alle Kinder müssen ins Schulhaus zurück, wenn die Lehrerin das Signal gibt. Sie gehen so schnell wie möglich ins Klassenzimmer, setzen sich an ihren Platz und richten die Sachen für die nächste Stunde her.

 

Regeln für den Sportunterricht:

  • Uhren und Schmuck bleiben zu Hause oder müssen abgelegt werden. Dieser Passus gilt als rechtliche Grundlage, d.h. im Fall von Zuwiderhandlung tragen die Eltern die Verantwortung im Falle einer Verletzung.

  • Die Kinder stellen sich vor dem Sportunterricht unter dem Vordach der Schule auf. Gemeinsam mit der Lehrerin gehen sie zur Turnhalle und begeben sich in die Umkleidekabinen.

  • Die Sporthalle wird nur mit der Lehrperson betreten.

  • Jedes Kind benötigt Sportschuhe mit heller Sohle und Sportkleidung.

  • Lange Haare sollten entsprechend zusammengebunden werden.

  • An Geräten darf nur unter Aufsicht und mit Genehmigung der Lehrerin geturnt werden.

  • Beim Sportunterricht im Freien ist entweder auf gesonderte Sportschuhe oder die spätere Reinigung zu achten.

 

Regeln in der Kirche/ im Gottesdienst:

  • Wir kommen als Gäste Jesu in die Kirche und verhalten uns auch entsprechend.

  • Wir betreten die Kirche ruhig. Wir rennen und toben nicht.

.GSE_Logo_4c_7-2020_editedjpg